Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt - Eybach

Die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt im Geislinger Stadtteil EYBACH wurde um die Mitte des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil erbaut und 1970 grundlegend renoviert. Sie ist trotz ihres bescheidenen Äußeren ein markanter Mittelpunkt des Dorfes und mit ihrem künstlerischen Reichtum im Innern ein Spiegelbild der sich stets erneuernden Kirche (Gemeinde). Das Gotteshaus war früher eine viel besuchte Wallfahrtskirche und ist heute noch im Besitz einer aus dem Jahre 1320 stammenden Pieta und einer Ölberg-Christusfigur von 1500. In den Teilorten Eybach und Waldhausen wohnen circa 700 Katholiken.

Kontakt: Pfarramt St. Johannes

Die aktuelle Gottesdienstordnung finden Sie hier.

 

Standort der Kirche: Von Degenfeld-Str. 27, 73312 Geislingen-Eybach

Gruppen:

(Zeiten, Orte und Ansprechpartner erfahren Sie über das Pfarramt)

Die Kinderkirche: Einmal im Monat lernen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter das Wort Gottes spielerisch kennen. Dazu treffen sie sich nach der Sonntagsmesse in der Kirche.

Eine Ministrantengruppe: Zur wöchentlichen Ministunde treffen sich Mädchen und Jungen ab der Erstkommunion, um gemeinsam Spiele zu machen, kirchliche Aktionen und das Ministrieren vorzubereiten.

Der Seniorennachmittag: Einmal im Monat haben Senioren die Gelegenheit, sich im Gemeindehaus bei Kaffee, Kuchen und einem bunten Programm zusammenzufinden. Zuvor feiern sie einen gemeinsamen Gottesdienst.  

Foto: Regina Menzel, 2012