VORSTELLUNG VON VIKAR ALEXANDER HAAS

Geislingen bekommt wieder einen Vikar

Liebe Kirchengemeinde!

Mein Name ist Alexander Haas, ich werde ab dem Herbst als Vikar auf Jür­gen Kreutzer folgen.

Ich bin 44 Jahre alt, stamme aus dem bayerischen Hart a. d. Alz, gelegen nicht weit vom Chiemsee entfernt zwischen Altötting, Mühldorf am Inn und Traun­stein. 2013 trat ich mit dem Berufswunsch des Priesters für das Bistum Rottenburg-Stuttgart in das Tübinger Willhelmsstift ein. Wichtige Berufs- und Lebensstationen sind Gemeindepraktika in Wasseralfingen und Tübingen, meine Diakonatsstelle in Mössingen; schließlich die erste, zweijährige Vikarsstelle in der Theodor-Heuss- und Weinstadtstadt Brackenheim bei Heilbronn.

Ich war in Lateinamerika unterwegs, wandere und rad­fahre gerne, interessiere mich für Philosophie und Geschichte, schätze sehr die Spiritualität von Taizé. Jetzt, wo ich in der bislang heißesten Woche des Jahres diese Vorstellung schreibe, stehe ich noch ganz in den Aufgaben meiner gegenwärtigen Kirchengemeinde Bra­ckenheim im Zabergäu - doch es schleicht sich bereits mein bevorstehender Wechsel ein. Die Planung des Um­zugs, langsamer und stiller Abschied von meiner Woh­nung, ein erster Besuch bei Ihnen in Geislingen Mitte Juni mit neuen Gesichtern, Namen, Facetten des Gemein­delebens. Bevor ich wieder zurückfuhr, setzte ich mich noch kurz in die Kirche und stellte mir in der Stille vor, wie es wohl sein wird, wenn ich einmal dort mit vielen von Ihnen, die ich erst noch kennenlernen werde, Gottesdienst feiern werde.

Und so freue ich mich auf alles Kommende und Gemein­same mit Ihnen, auf Ideenaustausch und verschiedene Projekte, auf gemeinsames Neu-Suchen und Antworten-Finden, auf Geislingen an der Steige und auf Sie...

Herzlich, Ihr                                    

Alexander Haas

Wir werden Vikar Haas u. a. im Gottesdienst am Samstag, 7. September um 18 Uhr in St. Sebastian, willkommen heißen.