Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist

Abschied von Diakon Jürgen Zeller

Bild: privat

Zum 31. August 2018 beendet Diakon Jürgen Zeller seinen Dienst in unserer Gesamtkirchengemeinde Geislingen, sowie als Seelsorger in der Helfensteinklinik und in den auf unserem Gebiet beheimateten Pflegeheimen. Nach acht intensiven Jahren im Filstal führt ihn der Herr nun auf einen neuen Weg, zurück in sein Heimatbistum Eichstätt. Dort übernimmt er eine Aufgabe in der Klinikseelsorge und im Pfarrverband in Roth.

Er schreibt dazu:

Ich erinnere mich dankbar und gerne an die vielen schönen Begegnungen hier und nehme diese als reichen Erfahrungsschatz mit an meinen neuen Wirkungsort. Auf diesem Weg bedanke ich mich bei allen, die mich bei meinem Dienst unterstützt, begleitet und gefördert haben.

Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt. Er selbst kommt uns entgegen. Die Zukunft ist sein Land. In diesem Vertrauen, das in einem Lied aus dem Gotteslob so wunderbar zum Ausdruck kommt, breche ich zusammen mit meiner Familie auf, in der Gewissheit, dass Gott mitgeht und uns auch am neuen Wirkungsort eine Zukunft bereitet.

Seine Frau, Gemeindereferentin Ina Maria Zeller, die im ablaufenden Schuljahr als Kindergartenbeauftragte Pastoral tätig war, beendet ebenfalls ihren Dienst in Geislingen und bedankt sich für die wertvollen Begegnungen.

Die Verabschiedung von Jürgen und Ina Maria Zeller findet am Samstag, 21. Juli 2018 in Sankt Maria statt. Nach der Eucharistiefeier um 18.00 Uhr besteht beim anschließenden Stehempfang Gelegenheit, sich persönlich vom Ehepaar Zeller zu verabschieden.